Ich bin ja ganz vernarrt in Aloe Vera, in die Echte Aloe. Diese Pflanze wird auch Wüstenlilie genannt, und sie wächst natürlich auch in der Wüste. Die Aloe Vera enthält ein Gel, das in der Medizin angewendet wird. Das Gel wirkt entzündungshemmend, heilt Wunden und ist immunstimulierend, außerdem hilft das Harz der Pflanze gegen Verstopfung und verschiedene andere Krankheiten.

Ich benutze die Wüstenlilie oft, bei mir selber, meinem Mann und meinen Kindern. Vor allem um die Verdauung zu fördern, aber auch gegen Insektenstiche und Sonnenbrand. Ich kann es nur weiterempfehlen. Allerdings sollte man Produkte, die aus Aloe Vera gemacht wurden, nur dann einnehmen, wenn es wirklich notwendig ist, da auch Nebenwirkungen auftreten können, vor allem dann, wenn man zu viel davon nimmt. Es gibt auch Aloe Vera-Saft, der meiner Meinung nach sogar gut schmeckt. Ein letzter Tipp: Als Salbe sorgt die Wüstenlilie für eine schöne Haut. Ich benutze sie oft, um meine Haut schön und geschmeidig zu halten.

Zum Schluss empfehle ich euch noch ein paar Bücher über diese tolle Pflanze:

„Aloe Vera. Die Pflanze für Gesundheit, Vitalität, Wohlempfinden“ von Hademar Bankhofer kostet nur 7,90€. Hier steht eigentlich alles drin, was man wissen muss. Mit 94 Seiten ist das Buch kurz, aber kompakt. Es eignet sich hervorragend als Nachschlagewerk.
„Aloe Vera – 6’000 Jahre Medizingeschichte können sich nicht irren: Was ihnen die Pharma-Industrie nicht erzählt – aber schon zu Kleopatras Zeiten jedes Kind wusste“  von Peter Carl Simons ist mit 52 Seiten ebenfalls nicht zu lang. Wie der Titel schon sagt, geht es vor allem um die Heilwirkung der Wüstenlilie, die heute allzu oft in Vergessenheit geraten ist. Das Buch ist für alle geeignet, die sich näher mit den medizinischen Aspekten der Echten Aloe beschäftigen möchten. Das Taschenbuch kostet 6,99€, die Kindle-Ausgabe 3,99€.
„Aloe arborescens gegen Krebs: Die Heilpflanze aus der brasilianischen Klostermedizin. Rezeptur – Anwendung – Erfahrungsberichte“ von Romano Zago. Der Autor ist Pater und kennt sich bestens mit der Aloe Vera aus. Er hat zahlreiche Kranke selber behandelt und spricht aus Erfahrung. Ich fand es interessant, dass die Pflanze auch gegen Krebs helfen kann, zumindest als Ergänzung zu den herkömmlichen Therapien. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der von der Thematik betroffen ist. Das Taschenbuch aus dem VAK Verlag kostet 12,99€ und ist 160 Seiten lang.

Alle Bücher sollten auf Amazon erhältlich sein.

Ich kann übrigens empfehlen, nicht nur Produkte zu kaufen, sondern die Blätter der Pflanze direkt. Das ist auch in Deutschland möglich. Um an das Gel zu gelangen, muss man die Blätter aufschneiden. Ich denke, dass die Heilwirkung am größten ist, je direkter und unverarbeiteter man an das Mittel kommt. Ich habe es schon ausprobiert und es ist keine große Sache. Ich lagere es im Kühlschrank, und wenn ich etwas brauche, schneide ich ein Stück ab und lege das Mark frei. Dann vermische ich das Gel mit etwas Saft oder reibe es direkt auf die Haut, zum Beispiel auf den Sonnenbrand oder einen Mückenstich.

Ich habe bislang nur gute Erfahrungen mit der Aloe Vera gemacht und kann die Pflanze uneingeschränkt weiterempfehlen. Es handelt sich nicht um irgendeinen esoterischen Kram, sondern um ein bewährtes naturheilkundliches Verfahren mit jahrtausendelanger Tradition, das in vielen Ländern der Erde verwendet wird.

Comments are closed.

Post Navigation